• Hohnstein Fanseite Touristinformation
  • Rathausstr. 9
  • 01848 Hohnstein
  • 035975 86813
  • gaesteamt@hohnstein.de
  • Stadtverwaltung
  • Rathausstr. 10
  • 01848 Hohnstein
  • 035975 8680
  • stadt@hohnstein.de

Hohburkersdorf, Zeschnig

Hohburkersdorf


Hohburkersdorf ist ein kleines Waldhufendorf zwischen den Landschaftsschutzgebieten Sächsische Schweiz und Oberes Polenztal – Hohes Birkigt. Das Oberdorf wird durch eine landschaftlich reizvolle Teichkette geprägt. Im unteren Teil des Dörfchens prägen steile Hänge und kleine Gehöfte das Ortsbild. Die ehemalige Rennstrecke überspannt weiträumig das Tal. Die Geschichte der Rennstrecke gab dem unmittelbar angrenzenden Gasthaus seinen Namen „Einkehr zur Rennstrecke“. Bilder und Geschichten der wenigen Bergrennen die die Strecke erlebte, befinden sich im Gasthaus. Der Permahof als Begegnungsstätte und der Hohburkersdorfer Rundblick sind die unmittelbaren Ausflugsziele des Ortes. Vom Rundblick aus hat man einen imposanten Rundblick bis zum Osterzgebirge, dem böhmischen Mittelgebirge, dem Zittauer Gebirge sowie nach Norden Richtung Stolpen und Bischofswerda. Hohburkersdorf ist Ausgangspunkt für Wanderungen, Rad und Reittouren.


Zeschnig
 

Ein als Rundling angelegter kleiner Ort besticht durch Ruhe und Naturerleben. Speziell im Frühjahr sind hier die Himmelschlüssel als Naturvorkommen bedeutungsvoll. In fast unberührter Natur kann man mit etwas Glück seltene Tiere, wie den Feuersalamander erleben.
Die Himmelschlüsselwiese ist als Flächennaturdenkmal ausgewiesen. Geographisch gehört auch der Bereich um die "Hocksteinschänke" zu Zeschnig. Hier sind neben dem Wanderparkplatz Hockstein die Anlagen der Kalkbrennerei und die Reste einer Ziegelei tief im Wald verborgen.
Terrassenförmige Hügel erinnern an ehemalige Bergwerkstätigkeit.
Hohburkersdorf u. Zeschnig

Zeschnig