• Hohnstein Fanseite Touristinformation
  • Rathausstr. 9
  • 01848 Hohnstein
  • 035975 86813
  • gaesteamt@hohnstein.de
  • Stadtverwaltung
  • Rathausstr. 10
  • 01848 Hohnstein
  • 035975 8680
  • stadt@hohnstein.de

Lehrpfad

Lehrpfad - Hohnstein Teil 1

Lehrpfad 1Ausgangspunkt des Rundweges ist die Burg. Markiert ist der Pfad mit dem grünen Schrägstrich. Auf 36 Tafeln wird die Geschichte der Burg und der Stadt sowie geologische Besonderheiten erläutert. Der Lehrpfad ist rund 6 km lang, die Wanderzeit beträgt ca. 4 Stunden. Ein Höhenunterschied von 120 m ist viermal zu überwinden.







Lehrpfad - Hohnstein - Teil 2

Lehrpfad 2Der zweite Teil des Hohnsteiner Rundwanderweges wurde im
Juli 2007 eingeweiht.

Die weiteren 18 Tafeln informieren jeweils kurz und prägnant zu den Besonderheiten von Natur und Landschaft, wobei der Schwerpunkt auf das Entstehen der Kulturlandschaft und ihre Entwicklung durch nachhaltige Nutzung, die Erläuterung historischer Begebenheiten und kultureller Bezüge sowie geologischer und bodenkundlicher Zusammenhänge gelegt wird.
Im Wanderheft, das in der Touristinformation erhältlich ist, bekommen die Wanderer in Text und Bild ergänzende Informationen zu dem neuen Rundweg und den einzelnen Stationen.


Der Verlauf des zweiten Rundweges:
Lehrpfad 2, Skizze Am Rathaus, wo der erste Lehrpfad mit der Tafel Nummer 36 endet, beginnt der zweite Rundweg um Hohnstein mit den laufenden Tafelnummern 37 bis 54. Dieser führt über den Bärengarten, den Schindergraben überquerend auf dem Halbenweg entlang der Polenztalwände bis zum ehemaligen Steinbruch. Über den bergauf führenden Räumigtweg wird die Brandstraße erreicht, von jener abgebogen führt der Rundweg zur Napoleonschanze. Den Beckenbüschelweg entlang wieder in das Stadtgebiet zurück, die Sebnitzer Straße querend und einen kurzen Aufstieg zum Röhrenweg. Dann über den Bergborn oder die Obere Straße zurück zum Ausgangspunkt.