• Hohnstein Fanseite Touristinformation
  • Rathausstr. 9
  • 01848 Hohnstein
  • 035975 86813
  • gaesteamt@hohnstein.de
  • Stadtverwaltung
  • Rathausstr. 10
  • 01848 Hohnstein
  • 035975 8680
  • stadt@hohnstein.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

(Stand: 15.09.2020)

 

Bitte informieren Sie sich auf folgenden Internetseiten über die aktuelle Lage sowie zu den aktuell geltenden Verordnungen und Allgemeinverfügungen:

 

 

 

 

Informationen des Freistaates:

 

Derzeit gelten folgende Verordnungen des Freistaates Sachsen, die auf der Internetseite https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html in der aktuellen Fassung eingesehen werden können:

 

Bekanntmachung

Gültigkeit

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung
(Verordnung vom 25. August 2020)
Bußgeldkatalog | Gebiete mit erhöhtem Infektionsrisiko

01.09.2020 bis 02.11.2020

Allgemeinverfügung Anordnung von Schutzmaßnahmen an Krankenhäusern
(Allgemeinverfügung vom 25. August 2020) 

01.09.2020 bis 02.11.2020

Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus
(Allgemeinverfügung vom 25. August 2020)

01.09.2020 bis 02.11.2020

Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen 
(Allgemeinverfügung vom 13. August 2020)
Musterformular Gesundheitsbestätigung | Musterformular Kenntnisnahme
Leichte Sprache

31.08.2020 bis 21.02.2021

Informationen für Corona-Testung von Personal in Pflege- und Betreuungseinrichtungen u. a.
Berechtigungsschein

Einmalige, freiwillige Testung ab 31. August 2020 möglich

Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung 
(Verordnung vom 25. Juni 2020 in der konsolidierten Lesefassung, Stand: 25. August 2020)
Bußgeldkatalog | Mehrsprachige Quarantänehinweise bei Rückkehr aus Risikogebieten

ab 27.06.2020

 

 

 

Informationen des Landratsamtes:

 

Die Arbeit der kommunalen Krisenstäbe im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wurde zum 6. Mai 2020 eingestellt und durch den Verwaltungsstab des Landratsamtes übernommen.


11.09.2020 - Bürgertelefon:

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen, gerade im Zusammenhang mit den durch das RKI herausgegebenen Reisewarnungen nach Prag (Tschechien) werden ab Montag (14.09.2020) ab 8.00 Uhr die Bürgertelefone des Landkreises für Rückfragen eingerichtet.

 

Die Bürgertelefone erreichen Sie unter den Telefonnummern 03501 515-1166 und 03501 515-1177 während der regulären Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung.

 

Das Gesundheitsamt weist aus aktuellem Anlass nochmals darauf hin, dass genehmigungspflichtige Hygienekonzepte spätestens 14Tage vor Veranstaltungsbeginn beim Gesundheitsamt zur Genehmigung vorliegen müssen.

 

 

 

Informationen Stadtverwaltung Hohnstein:


Für die Stadtverwaltung Hohnstein gilt ein eingeschränkter Besucherverkehr. Wir bitten Sie um eine Terminvereinbarung über Telefon oder E-Mail. Ohne Termin erfolgt kein Einlass!

 

Die Stadtverwaltung kann über Telefon 035975 868-0, über E-Mail stadt@hohnstein.de oder per Brief an Stadtverwaltung Hohnstein, Rathausstraße 10, 01848 Hohnstein erreicht werden. Nutzen Sie auch die Kontaktdaten auf Seite 2 des Mitteilungsblattes oder auf der Internetseite www.hohnstein.de.

 

 

 

06.05.2020: Wiedereröffnung der Spielplätze

Mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 30. April 2020 sind weitere Lockerungen der Schutzbestimmungen in Kraft getreten. So konnte die Stadt Hohnstein am 6. Mai sämtliche kommunale Spielplätze wieder zur Benutzung freigeben. Voraussetzung dafür war das von der Kommune zu erstellende "Hygienische Nutzungskonzept" für die Spielplätze. Die darin enthaltenen Benutzungsregeln sind von allen Spielplatzbesuchern einzuhalten.

 

 


21.04.2020: Zahlungserleichterungen für Betroffene der Corona-Pandemie

Die Stadt Hohnstein weist darauf hin, dass bei Liquiditätsschwierigkeiten infolge der Corona-Pandemie für die seit März 2020 fällig gestellten Forderungen der Stadt Hohnstein auf Antrag eine zinslose Stundung bzw. ein Vollstreckungsaufschub bis längstens 31.12.2020 gewährt werden kann.

Mit Antragstellung ist die Art der Forderung einschließlich Fälligkeit zu benennen und lediglich eine kurze Begründung zur Betroffenheit infolge der Corona-Pandemie (z.B. Umsatzausfall infolge Schließung des Unternehmens entsprechend Allgemeinverfügung) zu geben, deren Richtigkeit mit Unterschrift des Antrages zu bestätigen ist.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit für nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffene Steuerpflichtige bis 31.12.2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Stundung der bis zu diesem Zeitpunkt bereits fälligen oder fällig werdenden Steuern sowie Anträge auf Anpassung der Vorauszahlungen auf Einkommen- und Körperschaftsteuer beim Finanzamt zu stellen.